Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Students For Future Hamburg

Klimawandel und die rechte Indigener Völker - weiter wie bisher?

Dieses Mal machen wir weiter mit unserem Themenblock „Just Transition“ und schauen uns hierfür vor allem Indigene Rechte an. So befinden sich rund 80% der weltweiten Biodiversität in Indigenen Gebieten, welche somit ein unersetzbarer Teil des globalen Ökosystems sind. Und doch sind gerade diese Gebiete oft von illegaler Rodung betroffen. Wie können wir also Umweltschutz und die Rechte Indigener Völker vereinen? Wie kann dies in Zusammenarbeit mit den betroffenen Völkern geschehen?

 

Sprechen hierzu wird Linda Poppe, der Leiterin des Berliner Büros von Survival International. Survival International ist eine NGO, die sich für die Recht internationaler Völker einsetzt. In ihrem Vortrag lässt sie neben sich selbst auch viele Indigene Menschen sprechen.


Weitere Beiträge

Mobilität, Verkehr

Umwelt­freundliche Mobilität für Studierende

Für viele Menschen ist es noch üblich, überall mit dem Auto hin zu fahren.  Der Verkehrssektor ist jedoch mit rund 20% der drittgrößte Verursacher ...
Ringvorlesungen zur Klimakrise

Auswirkungen und Risiken von Tiefseebergbau

Dieses Mal geht es um den Tiefseebergbau. Der Meeresboden wird aus wirtschaftlicher Sicht immer interessanter für den Abbau von Rohstoffen – so mög...
Ringvorlesungen zur Klimakrise

System Change – Wie gelingt die sozial-ökologische Transformation?

In diesem Vortrag beginnen wir deswegen mit unserem letzten thematischen Block – Just Transition. Just Transition ist ein politisches Konzept, welc...
top